Kontakt

Juni 2021 – Strahlen­de Sonne, strah­len­des Lächeln

Endlich scheint die Sonne und man trifft wieder mehr Menschen. Für viele ist es jetzt wichtig, auch schöne, strahlend weiße Zähne zeigen zu können. Sie wirken anziehend, stehen für Vitalität und machen oft auch selbstsicherer.

Nur wenige Menschen haben aber von Natur aus strahlend weiße Zähne. Darüber hinaus wird der Farbton der Zähne im Lauf des Lebens etwas gelblicher bzw. dunkler. Dazu kommen oft noch Zahnverfärbungen, die sich unschön auf die Zahnoberfläche legen – zum Beispiel durch schwarzen Tee, Kaffee, Rotwein oder Tabakrauch.

Strahlendes Lächeln durch Bleaching

Wünschen auch Sie sich ein schönes Lächeln mit strahlend weißen Zähnen und ein attraktiveres Erscheinungsbild? Dann ist ein professionelles Bleaching das Mittel der Wahl.

Zwar erscheinen Zähne mit äußeren Verfärbungen durch eine professionelle Zahnreinigung (PZR) bereits sauberer. Der eigentliche Farbton der Zähne bleibt dabei jedoch unverändert. Ähnliches gilt für die im Handel angebotenen Whitening-Zahnpasten, die damit werben, Zähne aufhellen zu können. Auch sie entfernen höchstens die äußerlichen Verfärbungen und verändern nicht die eigentliche Zahnfarbe. Wirklich weißere Zähne sind nur mit einer Zahnaufhellung (Bleaching) möglich.

Auch frei verkäufliche Bleachingprodukte bringen oft nicht den gewünschten Erfolg oder können sogar die Zähne schädigen – etwa, wenn das aufhellende Mittel über undichte Füllungen bis zum Zahnnerv vordringt.

Für das professionelle Bleaching beim Zahnarzt stehen heute bewährte, effektive und schonende Verfahren zur Verfügung. Der aufhellende Effekt hält abhängig von den Lebensgewohnheiten und der individuellen Zahnpflege bis zu mehreren Jahren an. Bei Bedarf ist eine Auffrischung möglich.

 

Zur nächsten Juni-News: Parodontitis gefährdet nicht nur Zähne