Kontakt

Schnarchtherapie

Was ist Schnarchen?

Beim Schnarchen liegt eine Engstelle in den Atemwegen vor. Sie findet sich meist im Rachenraum, gelegentlich aber auch in der Nase. Während des Schlafs erschlafft die Rachenmuskulatur, und Gaumen bzw. Zunge rutschen ein wenig in Richtung Rachen. Bei schnarchenden Menschen verengt sich der Atemweg stark. Atmen sie jetzt ein, kann die Luft nicht mehr ungehindert einströmen. Dies erzeugt einen Luftzug, der das Gaumensegel und das Gaumenzäpfchen zum Flattern bringt. Das Flattergeräusch ist das Schnarchen.

Mit Schnarchschienen erholsam schlafen

In vielen Fällen können wir Ihnen mit Schnarcherschienen helfen. Die Schienen ähneln einer Zahnspange aus Kunststoff und schieben Unterkiefer und Zunge nach vorne. Der Rachenraum bleibt mit diesen Schienen in der Regel frei, auch wenn Sie auf dem Rücken schlafen. Die Atemluft kann dann ungehindert hineinströmen, und ein Schnarchen wird meist verhindert.

Wir prüfen zuvor, ob Ihr Schnarchen harmlos ist. Ansonsten nennen wir Ihnen einen geeigneten Fachkollegen, der Sie untersuchen wird.

» Auch Schnarchschienen werden funktionsdiagnostisch angepasst

» Schnarchtheraphie